Neue Windenergieanlagen in Richtung Lövenich (aktualisiert 01/2024)

Zwei weitere "Windräder" auf Linnicher Seite...

Der Investor MLK Consulting GmbH & Co. KG aus Tenholt plant den Bau von zwei Windenergieanlagen (WEA) von Hottorf in Richtung Lövenich in der dort bestehenden Konzentrationszone für Windenergie. Diese WEA sind jeweils links und rechts der L366 mit einer Gesamthöhe von 200 bzw. 203 Meter vorgesehen.

Quelle: MLK Consulting, eingereichte Planungsunterlagen

Der Rat der Stadt Linnich hat in seiner Sitzung am 26.10.2023 die 1. Änderung des Bebauungungsplanes Körrenzig Nr. 9 “Windenergie Körrenzig-Kofferen-Hottorf” aufgestellt und als Bekanntmachung veröffentlicht, die auch im Linfo 11/2023 (26. November 2023) auf Seite 4 und 5 abgedruckt wurde.

Im Rahmen der baurechtlichen Öffentlichkeitstbeteiligung  konnten Bürger bis zum 18. Dezember 2023 dazu Stellung nehmen. Die nächsten Schritte zur Änderung des Bebauungsplans kann man auf dieser Seite der Bauleitplanung der Stadt Linnich verfolgen.
 

Die “Linnicher Bürgerinitiative für verträgliche Windenergie”  sucht interessierte Bürger aus Hottorf, die mit möglicher Unterstützung der Stadt Linnich zu gegebener Zeit auf den Investor zugehen, um mit ihm über eine umfassende Bürgerbeteiligung zu sprechen.

... und vier weitere "Windräder" auf Erkelenzer Seite

Gesamthöhe von fast 250 Metern nur 1.500 m vom Ortsrand Hottorf entfernt

Direkt hinter der Stadt- und Kreisgrenze in Richtung  Lövenich besteht schon seit längerem eine Planung für vier weitere WEA. Schon im Herbst 2017 hat die Rheinische Post über diese Planungen berichtet und im März 2023  wurden vier Anlagen durch den Kreis Heinsberg genehmigt, nämlich die Windenergieanlagen E1-E4 vom Anlagentyp Enercon E-160 mit einer Nabenhöhe von 140 m, einem Rotordurchmesser von 160 m und somit einer Gesamthöhe von 220 m.

Der Vorhabenträger hat einen Änderungsantrag für einen Typenwechsel auf einen Anlagentyp mit einer Nabenhöhe von 166,6 m gestellt . Somit würde sich die Gesamthöhe auf 246,6 m erhöhen. Dieser Antrag befindet sich noch im Genehmigungsprozess.

 

Bauschilder MLK Windpark Lövenich-Kleinbouslar

Seit Mitte Januar 2024 stehen zwei Bauschilder von Lövenich in Richtung Hottorf. Ein Bauschild verweist auf die obigen vier WEA E1 bis E4 und das andere auf die WEA R5 (Gesamthöhe 200m) hinter Dingbuchhof, wo insgesamt 5 WEA geplant sind.

 

Stadt Erkelenz Windpark Lövenich-Kleinbouslar

Im Gegensatz zur Stadt Linnich hat die Stadt Erkelenz keinen rechtskräftigen Flächenutzungsplan hinsichtlich der Ausweisung von Windeneregieflächen mit einer Auschlusswirkung auf das restliche Stadtgebiet. Damit könnten in dem Band südlich von Lövenich, Kleinbouslar und Katzem weitere WEA entstehen.

(Nach Angaben der Stadt Erkelenz und des Kreises Heinsberg) 

 

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner